Website Header Image

Waldjugendspiele am Grundschulverbund


Standort/Kategorie: Beverungen, Dalhausen
Datum: 25. September 2021

Im September fanden die diesjährigen Waldjugendspiele der 4. Klassen des Grundschulverbundes im Wald am Eisberg in Beverungen statt. Alle Schülerinnen und Schüler, die in den Morgenstunden die Schutzhütte (Eisbergpilz) erreicht haben, waren auf den Wald-Parcours gut vorbereitet. Bereits im Vorfeld wurden in den Klassen die Waldregeln gelernt und viel über verschiedene Baumarten und Waldbewohner gesprochen. Zu Beginn konnten im Waldsammelsurium viele Dinge des Waldes betrachtet, erkannt und benannt werden. Während der Strecke durch den Wald, haben die Schülerinnen und Schüler mit Geschick, Beobachtungsgabe und detektivischem Spürsinn Aufgaben gelöst, bei denen es um das Thema Wald ging. Unter anderem haben sie Tierspuren „gelesen“ und Baumarten bestimmt. Auch die Stockwerke des Waldes und ihre Bewohner waren gefragt. Zwischenzeitlich wurde es ganz still. Die beliebte Jägerprüfung stand an. Auf die Frage, wie hört sich der Wald an, konnten die Kinder nach der „Jägerprüfung“ eine Antwort geben.

Begleitet wurden die Kleingruppen von ihren Lehrkräften und engagierten Eltern. Für die Organisation und den reibungslosen Ablauf zuständig waren vor Ort die Lehrerinnen Frau Schade und Frau Vieth. Im Wald haben im Vorfeld der neue Revierförster Herr Martin Erben, der Forstamtsleiter Herr Roland Schockemöhle und Herr Max Gottschalk optimale Bedingungen geschaffen.

Ziel dieser Aktion ist es, dass die Kinder den Wald als Lebensraum für Tiere und Pflanzen wahrnehmen und ihn aber auch für sich selbst als spannenden Freizeitraum kennen und respektvoll schätzen lernen.